Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen enthalten Informationen für Bürger und Bürgerinnen, die aus rechtlichen Gründen veröffentlicht werden müssen. Diese werden umgehend nach den amtlichen Beschlüssen online publiziert und stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

 

Passionsspiele 2020; Verpachtung der Kantine im Passionstheater

Bekanntmachung 04.03.2019 - 31.03.2019

 

Vollzug des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes (BayStr.WG); Schreibweise der örtlichen Straßennamen

Bekanntmachung 21.03.2019 - 21.04.2019

 

Wasserrecht;

Antrag auf Neuerteilung einer gehobenen Erlaubnis für die Einleitung des Sickerwassers aus der ehemaligen teilzentralen Mülldeponie "Am Roßgraben", Gemeinde Oberammergau, in den Bergengraben

Bekanntmachung 21.02.2019 - 21.03.2019    

Antragsunterlagen         

 

Vollzug der Wassergesetze; Antrag des Wasserwirtschaftsamtes Weilheim auf Festsetzung der Überschwemmungsgebiete der Ammer auf dem Gebiet der Gemeinden Bad Bayersoien, Ettal, Oberammergau, Saulgrub, Unterammergau und dem gemeindefreien Gebiet Ettaler Forst von Flusskilometer 186,400 bis zur nördlichen Landkreisgrenze

Der Eröterungstermin gemäß Art. 73. Abs. 6 Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz findet am Dienstag, den 29.01.2019, 09.30 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen (Gebäude C, EG), Olympiastr. 10, 82467 Garmisch-Partenkirchen statt.

Bekanntmachung 15.01.2019 - 29.01.2019

 

Bekanntmachung des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen zur vorläufigen Sicherung des vom Wasserwirtschaftsamt Weilheim ermittelten Überschwemmungsgebietes im Einzugsgebiet der Großen Laine (Windbachlaine) vom Eintritt in die Talsohle (Wildbach-km 2,500) bis zur Mündung in die Ammer (Wildbach-km 0,000) und bis zu den auf dem Schwemmkegel liegenden Abschnitten der Seitengewässer Kühberggraben, Kainzengraben, Lainegraben und Esellaine.

Bekanntmachung 09.11.2017 - 16.11.2019

 

Bekanntmachung über die Termine für Bau- und Umweltausschuss-Sitzungen 1. und 2. Halbjahr 2019

Bekanntmachung 15.11.2018 - 31.12.2019

Beteiligungsberichte; Erstellung durch die Kommune

Gemeinden müssen jährlich einen Bericht über ihre Beteiligungen an Unternehmen in einer Rechtsform des Privatrechts erstellen, wenn ihnen mindestens fünf Prozent der Anteile eines Unternehmens gehören.

Aufgrund der Bestimmungen des Art. 94 Abs. 3 Gemeindeordnung hat jede Gemeinde jährlich einen Bericht über ihre Beteiligungen an Unternehmen in einer Rechtsform des Privatrechts zu erstellen, wenn die Beteiligungsquote mindestens 5% beträgt.

Schwerpunkte der Berichterstattung sollen dabei Angaben über die Erfüllung des öffentlichen Zwecks gemäß Art. 87 Gemeindeordnung, die Beteiligungsverhältnisse, die Zusammensetzung der Gesellschaftsorgane, die Bezüge der einzelnen Mitglieder des geschäftsführenden Unternehmensorgans gemäß Art. 94 Abs. 1 Nr. 5 Gemeindeordnung, die Ertragslage und die Kreditaufnahme sein.

Der Beteiligungsbericht der Gemeinde dient nicht der Steuerungsfunktion, sondern soll dafür sorgen, dass die Erfüllung kommunaler Aufgaben trotz privatrechtlicher Ausgliederungen für die Kommune und den Bürger transparent bleibt.

Beteiligungsbericht 2017

 

 

Kontakt

Gemeinde Oberammergau

Ludwig-Thoma-Straße 10
82487 Oberammergau

Telefon (08822) 32 - 0
Telefax  (08822) 32 - 233

E-Mail >